Scroll down

Mit der Geschichte verbunden. Der Moderne zugewandt

Muri liegt am oberen Ende des Bünztals am Fuss des Lindenbergs. Mit seinen rund 7'000 Einwohnern ist Muri auch Hauptort des Bezirks. Hier leben die Murianer seit über 1'000 Jahren. 

Im Jahr 1027 wurde das Kloster Muri von den Erbauern der Habsburg gegründet. Der Ort selber ist noch viel älter. Muri blickt demnach auf eine über tausendjährige Geschichte zurück. Noch heute ist der imposante Klosterbau ein überregionales Wahrzeichen. Die ehemaligen Klosterbewohner sind jedoch längst weitergezogen. Die Gebäude beherbergen heute öffentliche Einrichtungen: Schule, Bezirks- und Gemeindebehörden, öffentliche Bibliothek, Fachbibliothek und Pflegeheim. Und die fünf Orgeln der Klosterkirche ziehen regelmässig begeisterte Konzertgänger an.

Leben und Arbeiten in Muri

Trotz der langen Geschichte sind die Murianer keinesfalls von gestern! Muri hat sich heute zu einem dynamischen Ort entwickelt. Man würde es nicht vermuten: Das Gewerbe mit seinen mehr als 400 Betrieben bietet rund 4'300 Beschäftigten ein Auskommen. Das Wachstum an Arbeitsplätzen verläuft ähnlich rasant wie im benachbarten Kanton Zug und liegt weit über dem Aargauer Durchschnitt (Statistik von 2005).

Freizeit, Kultur, Einkaufsmöglichkeiten

Muri ist ein lebenswerter Ort: Mitten im Grünen gelegen findet sich hier ein weitläufiger Erholungsraum mit unzähligen Ausflugszielen. Folgen Sie dem Freiämter Weg und entdecken Sie Geschichte, Kultur, Gastronomie und unberührte Natur. Sie schätzen das Zusammenleben im Dorf? In seinen 150 Vereinen ist immer viel los und so ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten zur Begegnung. Zudem freuen sich über 30 Gastronomiebetriebe auf Ihren Besuch..

Für den täglichen Bedarf finden sich zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten wie Fachgeschäfte sowie unsere bekannten Schweizer Detailhändler in nächster Nähe. Zur weiteren Infrastruktur gehören ein eigenes Kreisspital, ein Pflegheim, ein Altersheim mit entsprechenden Wohnungen, Ärzte, Banken und Versicherungsagenturen.

Muri und der Rest der Welt

Doch Muri ist zugegebenermassen nicht der Nabel der Welt. Jedoch erreicht man andere regionale Zentren in kürzester Zeit. Und von dort aus den Rest der Welt.

Von Muri mit dem Auto

Nach Aarau: 0:30
Nach Bremgarten: 0:15
Nach Luzern: 0:35
Nach Zug: 0:30
Nach Zürich: 0:30
Nach Zürich Flughafen: 0:40

Von Muri mit der Bahn

Nach Aarau: 0:26
Nach Bremgarten: 0:24
Nach Luzern: 0:32
Nach Zug: 0:32
Nach Zürich: 0:44
Nach Zürich Flughafen: 1:05

Weitere Informationen über Muri und Freiamt

Website der Gemeinde Muri (AG): www.muri.ch
Website «Erlebnis Freiamt»: www.freiamt.ch
Website «Wirtschaftsraum Muri»: www.wirtschaftsraummuri.ch
Website «Aargau Tourismus»: www.aargautourismus.ch

 

Muri (AG) – ein modernes Dorf
mit langer Geschichte weiter